Persisch ist Zucker 


Persische Sprache und Literatur


Persisch ist eine indo-europäische Sprache, die in Iran, Afghanistan, Tadschikistan und Usbekistan gesprochen wird. Persisch ist eine von drei Weltsprachen mit der größten Vielfalt an Sprichwörtern. Durch den Einfluss von Arabisch und anderen Sprachen wie Griechisch, Aramäisch und Türkisch kann die Sprache als eine der reichsten Sprachen der Welt bezeichnet werden. Diese antike Sprache, die sich über die letzten Jahrtausende kaum geändert hat besitzt eine reichhaltige Literatur und gilt deswegen neben den griechischen, lateinischen und sanskritischen Sprachen auch als eine der vier fortschrittlichsten klassischen Sprachen der Welt.

Die persische Literatur, eine der wichtigsten der Weltliteratur, ist zu einem kulturellen Erbe der Menschheit geworden. Im Jahr 2013 stand die persische Literatur auf Rang 17 unter allen Sprachen der Welt.

Die Besonderheiten der persischen Sprache

Die Rolle der Literatur in der Kultur einer jeden Nation ist klar und offensichtlich, aber was die persische Sprache und Literatur von anderen Sprachen der Welt unterscheidet, ist ihre schwere Aufgabe, die sie nach der arabischen Herrschaft für die Bewahrung und Förderung der persischen Kultur hatte.

Kunst - das Kind der Liebschaft zwischen der menschlichen Seele und der Seele des Seins - spielt die wichtigste Rolle bei der Entstehung und Förderung einer Kultur im Laufe der Menschheitsgeschichte. Die Kunst, entsprechend den Talenten des Künstlers und den Bedingungen seiner Gesellschaft, hat verschiedene Formen: Malerei, Musik, Tanz, Bildhauerei, Architektur und vieles mehr sind in jeder Nation und Kultur die Grundpfeiler der Identität dieser Kultur und der intellektuellen Renaissance ihrer Menschen.

Im Iran jedoch waren iranische Kunst und iranische Künstler insbesondere in den Bereichen Musik, Malerei und Bildhauerkunst aufgrund der arabischen Dominanz sehr eingeschränkt, und die persische Kunst konnte sich fast nur in Literatur und Architektur entfalten und hat noble und würdevolle Werke hervorgebracht.

Die Architektur ist für sich ein eigenes Thema und hier soll nur erwähnt werden, dass sie dazu geführt hat, dass der Orient ein Traumbild für viele Menschen der Welt geworden ist. Hierzu trug z. B. das wundervolle "Taj Mahal" bei, das durch die Hände iranischer Künstler und Architekten zu einem der Wunder der Welt gemacht wurde. Auch die großartige Pracht der Kuppeln, Moscheen, Plätze und Paläste sowie der „Pardis Chahar Bagh“-Garten, der himmlischste der Gärten der Welt, Mutter des Begriffs "Himmel auf Erden" für die gesamte Menschheit, der das Wort Paradies begründet hat, beförderte dieses Traumbild.

Aber zur Literatur

Während in Europa Michelangelo den David so kunstvoll aus einem Felsbrocken erschuf, erschuf "Ferdowsi-e Tusi" in seinem "Schahnameh" ebenso kunstvoll literarisch "Rostams" muskulösen Körper. Ferdowsi hat nach eigenen Worten mit seinem Werk einen großartigen Palast aus persischen Gedichten errichtet. 
Und während Mozart makellose Meisterwerke der Musik erschuf, die heute noch lebendig sind, verfasste "Saadi-e Shirazi" die schönsten und klügsten literarischen Texte, die nicht nur weise Lehren des Lebens enthielten, sondern in denen auch eine Welle angenehmer Melodien mitschwang, die einen musikalischen Genuss in den Worten dieses Königs der persischen Sprache darstellt.

Und während der impressionistische Maler Vincent van Gogh durch den Ausdruck menschlicher und sozialer Emotionen das 20. Jahrhundert im besonderen Maße beeinflusst hat, leben die Menschen im Iran auch heute noch mit der Poesie von "Hafez", teilen am Tag des Neuen Jahres und in der längsten Nacht des Jahres bis zum Morgen ihre Gefühle und ihre Liebe mit Hafez, den sie auch "Pierre Murad" nennen. 

Und während die Weisheiten der Hindus, Mayas und Tolteken auch durch Tanz und Musik Verbreitung fanden, lauschen die wahren Liebenden begeistert der melancholischen Poesie "Molana-ye Rumis", die sie zum Tanzen bringt, ein Drehen wie das ganze Universum, wo kleinste Teilchen der Atome bis zu den größten Galaxien ihre Bewegungen vollführen.
 

Autor: hamzad

Literatur

Dichter und Denker

Sprachreisen

Literatur

0179-282 8012

©2019 by Barbat – Deutsch-persischer Kulturverein e.V. انجمن فرهنگی ایران آلمان بربط. Proudly created with Wix.com